Rezension: Darksiders II

Es ist interessant, wie die Gesamtstärke eines Titels seine Beschreibung vollständig verändern kann. Wenn sich ein Spiel als Gesamtprodukt als stark herausstellt, kann aus dem frühen Gefühl der Vertrautheit schnell ein herausragendes Spiel werden. Wenn die Nummer im Titel nicht wäre,das würdest du kaum merkenDarksiders IIist eine Fortsetzung – und chronologisch gesehen nicht.

Das Spiel beginnt mit einer kurzen Hintergrundgeschichte, die vor der des ersten Spiels beginnt. Es beschreibt den Ursprung der Nephilim-Rasse, einer jenseitigen Verschmelzung von Engeln und Dämonen. Das ist richtig, Leute, die Apokalypse, die im ersten Spiel stattfand, war im Grunde nur ein riesiger Rassenkrieg. Die Nephilim sind die unglücklichen Mulatten in diesem Szenario, eine Rasse überirdischer Stiefkinder, die keinen Platz haben, den sie ihr eigen nennen können.

Die Nephilim fühlten sich vom Status quo, der durch die Erschaffung des Menschen festgelegt wurde, beleidigt und griffen Eden an. Die Aggression der Nephilm wurde getragen von einem Gefühl existenzieller Überlegenheit gegenüber der Menschheit und ihrem daraus resultierenden Glauben, dass die Menschen der Erde nicht würdig sind. Leider erwiesen sich ihre Arme als zu kurz, um buchstäblich mit Gott zu boxen; die Nephilim wurden von den Armeen des Himmels mit Hilfe von vier Nephilim-Überläufern getötet, die auch glaubten, dass die Erde nicht ihnen gehörte.

Als Gegenleistung für ihr Gelübde, das „Gleichgewicht“ aufrechtzuerhalten, wurde den Überläufern unvorstellbare Macht zugesprochen. Sie wurden zu den legendären Vier Reitern der Apokalypse: vom Verkohlten Rat beauftragt, Erde, Himmel und Hölle in Schach zu halten. Wenn die Armeen des Himmels und der Hölle die Avon Barksdale und Marlo Stanfield des göttlichen Kampfes sind, dann betrachte Krieg, Tod, Wut und Streit, um gemeinsam die Rolle von Omar Little zu erfüllen.

Stellen Sie das Gleichgewicht wieder her, ein Reiter muss einen Code haben.

Darksiders IIbeginnt einige Zeit zwischen dem Prolog und der Haupthandlung des Vorgängers. Unser früherer Protagonist, der Horseman of War, ist bereits als unwissender Teilnehmer an dem himmlischen Konflikt auf der Erde angekommen, der zur Zerstörung der Menschheit führt. Der Reiter des Todes glaubt, dass der Krieg für die Handlungen anderer geschaffen wurde, und unternimmt eine ungewöhnliche Suche, um der Menschheit das Leben zurückzugeben. Dazu muss der Schnitter zum Baum des Lebens aufbrechen.



Die Kampfmechanik des Todes ist deutlich dynamischer als die begrenzten Fähigkeiten und Bewegungsoptionen, die der Krieg gewährt hatte. Im Gegensatz zu seinem Bruder hat der Reaper kein stationäres Blockkommando. Das Drücken der rechten Stoßstange führt dazu, dass er ausweicht. Dieses Ausweichen funktioniert in drei Teilen und gibt ihm die Möglichkeit, die ersten beiden für jeden Angriff abzubrechen. Obwohl der Tod keinen stationären Block hat, verfügt er über einen Ausweichzähler für die letzte Sekunde, der ähnlich wie der ordnungsgemäß getimte Blockzähler von War funktioniert.

Fans derPrinz von PersienSerie erkennt einige der Bewegungsoptionen von Death – er kann Wandsprünge machen, Wandrennen, kurze Distanzen klettern und sich von jeder Oberfläche abstoßen, an der er gerade befestigt ist (mit dem linken Auslöser). Diese Fähigkeiten machen seine vertikale Bewegung in den meisten Situationen jedoch recht einfach zu kontrollierenDarksiders IIhat nicht den Befehl zum schnellen Durchqueren, der im ersten Spiel existierte.

Die verbesserte Mobilität und vertikale Lebensfähigkeit ist nicht nur Show; Die weitreichende, komplizierte Welt des Spiels stellt sicher, dass Sie alles nutzen. Die Hauptbereiche vonDarksiders II's sind absolut massiv. Dungeons sind vertikal ebenso einschüchternd wie weitläufig, mit mehrschichtigen Rätseln, bei denen du auf der Suche nach einer Lösung mehrere Stockwerke oder Dungeon-Bereiche erkunden musst.

Der unglückliche Austausch für die größere Menge an Inhalten besteht darin, dass das Spiel gelegentlich pausiert, um den nächsten Abschnitt des Gebiets zu laden, das Sie gerade erkunden. Pausen können winzig sein oder länger als 7-8 Sekunden dauern. Die Installation des Spiels auf der Xbox hat weder die Häufigkeit noch die Dauer dieser Pausen verringert. Der Zeitpunkt dieser Ladepausen erschien willkürlich; Manchmal konnte ich einen ganzen Dungeon erkunden und nur einem begegnen, während es im nächsten Dungeon an drei aufeinanderfolgenden Türen passieren konnte. Alles in allem ein kleiner Kritikpunkt, der sich im Austausch für die Menge der erhaltenen Open-World-Inhalte lohnt.

Um seinen schnelleren Spielstil zu ergänzen, erhält Death eine Reihe von Optionen, die neu in der Serie sind. Während das OriginalDarksiderkönnte am besten mit dem gleichgesetzt werdenLegende von ZeldaFranchise in Bezug auf seine Einstellung zu Geräten,Darksiders IImacht die Aufrüstung Ihrer Ausrüstung zu einem ständigen Anliegen. Die Hauptwaffe des Todes ist ein Satz abtrennender Doppelsensen, aber damit endet es noch nicht. Der Tod kann 6 Arten von Sekundärwaffen ausrüsten, die in zwei größere Kategorien unterteilt sind: „Schwer“ und „Schnell“. Jede Waffe oder jedes Rüstungsteil hat vier Seltenheitsstufen: normal, gewöhnlich, selten und episch. Boni und Elementarschadensvariationen (wie Stärke, arkane Macht, Zornregeneration und Ausführungsboni) treten auf jeder Stufe außer normal auf.

Es gibt auch zwei transzendente Kategorien von Ausrüstung: „Legendär“ und „Besessen“. Legendäre Ausrüstungsgegenstände bieten starke Boosts wie +150% kritischen Schaden und erhöhen die Goldmenge des Todes bei einem Treffer. Diese Gegenstände haben ihre eigenen Namen und Hintergrundgeschichten, die in ihren Beschreibungen zu finden sind. Besessene Waffen können aufgewertet werden, indem man andere Ausrüstung opfert, um die Macht Ihrer besessenen Waffe zu erhöhen. Alle Werte der geopferten Ausrüstung werden als optionale zusätzliche Werte gewährt, die mit steigendem Level der besessenen Waffe verstärkt werden können. Nach einem vollständigen Upgrade können besessene Waffen problemlos ein Viertel des Spiels lang einsatzfähig bleiben.

Längst vorbei sind die Zeiten, in denen ein Instant-Kill eine automatische Gelegenheit ist. Die Hinrichtungsmöglichkeit des Reapers hat nur eine prozentuale Chance, aufzutauchen, wenn Sie einen Feind angreifen. Glücklicherweise kann die Ausführungswahrscheinlichkeit durch Ausrüstungsboni erhöht werden. Der Tod erhält die Möglichkeit, Zorn, Gesundheit oder Chaos-Transformationsenergie im Austausch für das nicht garantierte, unbesiegbare Abschlachten seines Feindes zu erhalten. Die Ausführungswahrscheinlichkeit ist möglicherweise die beste Statistik im Spiel; Wenn deine Rüstung eine Ausführungschance hat, kann sie jede Art von Angriff verarbeiten und ansonsten schwierige Kämpfe schnell erledigen.

Genug von dem, was Sie nicht tun können, lassen Sie uns darüber sprechen, was Sie tun können.Darksiders IIhat zwei Fähigkeitspfade, die der Spieler erkunden kann, Vorbote und Nekromant. Jeder Pfad besteht aus Fähigkeiten, die jeweils bis zu dreimal verbessert werden können. Die Hauptfähigkeit des Vorboten-Fertigkeitsbaums, „Teleport Slash“, transportiert den Reiter buchstäblich durch den anvisierten Feind (und jeden anderen, der ihm zufällig im Weg steht), verursacht Schaden und saugt 10 (auf Stufe 1) bis 15% ( auf Stufe 3) des zugefügten Gesamtschadens, um die Gesundheit des Todes wieder aufzufüllen.

Teleport Slash kann auch mit anderen Fähigkeiten aufgewertet werden. „Immolate“ gewährt dem Tod eine Chance von 25 %, einen von Teleport Slash getroffenen Gegner in Brand zu setzen, wodurch Schaden über die Zeit zugefügt werden kann. Das Freischalten von Immolate gewährt einem Spieler anschließend Zugriff auf die Fähigkeit „Unausweichlich“, die eine Chance hat, Feinde erheblich zu verlangsamen, wenn sie von Teleport Slash getroffen werden. „Unendliche Wut“ erhöht die Zornerzeugung nach einem erfolgreichen Teleport-Schlag 8 Sekunden lang um bis zu 50 %, während „Wut des Grabes“ die kritische Chance des Teleport-Schrägs erhöht.

Praktischerweise verbraucht Teleport Slash nur dann Zorn, wenn es sich tatsächlich mit einem Feind verbindet – Sie verlieren Ihren Zorn nicht, indem Sie ihn einfach verwenden. Dies ist hilfreich zu wissen, da Sie es vielleicht defensiv als kostenlosen schnellen Rückzug nutzen möchten. Teleport Slash ist ein wirklich mächtiges offensives Werkzeug und kann einen hektischen Kampf auf schnelle Weise aufräumen, wenn es richtig mit einigen strategischen Fernangriffen kombiniert wird, um Zorn aufzubauen, der sich ansammelt, wenn der Tod einem Feind erfolgreich Schaden zufügt.

Darksiders IIhat einen Hauch von Leichtigkeit, der jeden Aspekt des Spiels durchdringt, von der Ästhetik bis zur Spielmechanik. Diese Leichtigkeit ist sogar in der Persönlichkeit des Todes vertreten; Während die Verkörperung des Krieges versteht, wie schrecklich und unnötig das Konzept des Krieges ist, ist der Tod unvermeidlich und nicht diskriminierend – er kommt zu uns allen. Die allgegenwärtige Realität des Todes manifestiert sich darin, dass der Reiter sich selbst nicht zu ernst nimmt, ein Merkmal, das in der Persönlichkeit von War verständlicherweise fehlt.

So entspannt der Tod auf den ersten Blick auch erscheinen mag, er macht mit seiner Suche, seinen Bruder zu retten, sicherlich keine Scherze; das Kichern und die Selbstzufriedenheit werden sofort unterbrochen, sobald die missliche Lage des Krieges erwähnt wird. Obwohl der Tod schnell ein oder zwei sarkastische Witze macht, wird deutlich gemacht, dass jeder, der die Hybris hat, über seinen Bruder zu scherzen, dazu neigt, sein Leben für den Ausrutscher zu verlieren.

Tatsächlich scheint jede Erwähnung der Nephilim ein heikles Thema zu sein. Der Tod fühlt sich schuldig wegen des Abschlachtens seiner Brüder, und die Geschichte handelt mehr davon, dies zu lösen als alles, was tatsächlich damit zu tun hatte, Krieg zu helfen. Zu seiner Ehre ist dies nicht wirklich die Schuld des Todes. Obwohl seine Absicht darin besteht, den Namen seines Bruders reinzuwaschen, scheint es, dass jeder Charakter seine eigene Agenda hat, die sie die Talente des Reiters umgarnen würden, um sie zum Tragen zu bringen.

Ich entschuldige mich für den Tonbruch, aber um das Spiel nicht zu verderben, werde ich mich einfach irren und sagen, dass eine große Anzahl der uralten Wesen, mit denen der Tod zu tun hat, kolossale Schwänze sind. Obwohl die wenigen, die mit ihren Forderungen geradlinig sind, bis zu einem gewissen Grad verzeihlich sind, gibt es zumindest ein paar Fälle, in denen der Tod eine große Hauptstory-Quest beendet, nur um festzustellen, dass die Person, die ihn mit dieser Quest beauftragt hat, nur an seinen Knochen gerissen hat. „Ich brauchte dich nicht wirklich, um das zu tun, ich wollte nur, dass dieser Kerl tot ist“ kommt mehr als einmal und ich fand es noch weniger amüsant als der Tod.

Spieler, die diesen Titel als ihren ersten wählenDarksiderErfahrung wird mit der Geschichte zufrieden sein, sich in das Gameplay verlieben und die Präsentation des Spiels schätzen. Obwohl ich in Bezug auf die Haupterzählung von ambivalent warDarksiders II, fand ich, dass es sinnvoll war, gute Fortschritte machte und sich für ungefähr 20-25 Stunden durchaus unterhaltsamen Gameplays eignete (mit Ausnahme von Nebenquests).Darksiders IInimmt sich Zeit, um die größeren Aspekte der göttlichen Schöpfung zu präsentieren und wie die Essenz der Existenz alle Welten verbindet; Jeder, der Überlieferungen und Hintergrundgeschichten schätzt, wird das Spiel voller erzählerischer Inhalte finden, die von NPCs intelligent als Unterhaltungen und Nebenquests bereitgestellt werden.

Fans, die von der Geschichte des ersten Spiels gefesselt sind, werden sich jedoch wahrscheinlich zumindest über das Ende des Spiels ärgern.Das OriginalDarksiderbaut eine Handlung mit War auf, die die gleichzeitige Reise des Todes inDarksiders II(die viele als „parallele“ Fortsetzung definieren) fühlen sich unnötig an. THQ hat das gesagtDarksiders IIgeschieht in derselben Zeitlinie wie das Original, und das sollte wörtlich genommen werden; das zweite Spiel endet genau in dem Moment, in dem das erste Spiel endet, und bietet keinen Einblick in den bevorstehenden Konflikt, den das erste Spiel zuvor präsentierte.

Darksiders IIist in vielerlei Hinsicht eine Ursprungsgeschichte. Irre nicht wie ich, indem du mehr erwartest, als genau das, was THQ versprochen hat (weil sie wirklich halten, was sie versprochen haben). Dieser Fehler machte mich wütend über die Schlussfolgerung, obwohl die Geschichte, die sie präsentiert hatte, so tiefgründig war.

Darksiders IIist das perfekte Beispiel dafür, wie die richtige Aneignung zu einem kollektiv einzigartigen Erlebnis führen kann. Während Action-Adventure-Fans leicht die Einflüsse vonZelda, Devil May Cry, Star Wars: The Force Unleashed, Prince of Persia,Überzeugung eines Attentäters, undTeufel,Zu keinem Zeitpunkt fühlt sich das Spiel so an, als ob es Elemente aus einer dieser Serien nachlässig gerissen hätte. Mit guten Mechanikern ist schwer zu argumentieren, und es wäre schwer, bessere Einflüsse zu finden.

Insgesamt meckere ich persönlich mitDarksiders IIs Abenteuer schmälern die zahlreichen Verbesserungen der Serie nicht. Die Mängel der Geschichte sind eher eine Frage des Timings des Spiels als des Inhalts, und ich gebe Vigil dafür keine Schuld. Die atemberaubenden Landschaften, Berge von Inhalten und der unglaubliche Wiederspielwert als Ergebnis der zahlreichen Gameplay-Verbesserungen werden dieses Spiel für die kommenden Wochen in meiner Konsole halten. Die Frucht von Vigils Ehrgeiz sollte bewundert werden;Darksiders IIwird sich als unterhaltsam für jeden erweisen, der den Tod auf seiner Reise begleitet.