Sonys PlayStation- und Network-Geschäfte fusionieren zu Sony Interactive Entertainment

Sony gab heute mit einer Pressemitteilung bekannt, dass Sony Computer Entertainment und Sony Network Entertainment zu einer einzigen Geschäftseinheit namens Sony Interactive Entertainment mit Sitz am derzeitigen Hauptsitz von Sony Computer Entertainment America in San Mateo, Kalifornien, zusammengeführt werden. Auch der Betrieb in Tokio und London wird beibehalten.

Das neue Unternehmen, das am 1. April, zu Beginn des neuen Geschäftsjahres, offiziell seinen Betrieb aufnehmen wird, wird von Andrew House (der als CEO das Ruder übernimmt) wie folgt beschrieben:

„Durch die Integration der Stärken der Hardware-, Software-, Inhalts- und Netzwerkoperationen von PlayStation wird SIE zu einer noch stärkeren Einheit mit dem klaren Ziel, das Wachstum des PlayStation-Geschäfts weiter zu beschleunigen. Gemeinsam mit unseren Geschäftspartnern wird SIE zukunftsweisende Dienstleistungen und Produkte entwickeln, die weiterhin die Fantasie der Verbraucher anregen und den Markt anführen. Wir werden hart daran arbeiten, den Unternehmenswert zu maximieren, indem wir die globalen Geschäftsabläufe in San Mateo, Tokio und London koordinieren, indem wir lokales Know-how nutzen.“

Die Kernziele von Sony Interactive Entertainment sind:

„Bewahren und erweitern Sie das Engagement der PlayStation-Benutzer, erhöhen Sie den durchschnittlichen Umsatz pro zahlender Benutzer (ARPPU) und steigern Sie den Zusatzumsatz. SIE wird das PlayStation-Geschäft energisch ausbauen, indem es Verbrauchern weltweit ein integriertes Erlebnis bietet, das auf erstklassigen Spielen und Netzwerkdiensten basiert.“

Unten sehen Sie die für die neue Geschäftseinheit verantwortlichen Führungskräfte:



Sie werden wahrscheinlich leicht bemerken, dass Shawn Layden die weltweiten Studios von Sony leiten wird, aber Shuhei Yoshida hat sofort klargestellt auf Twitter dass er seinen aktuellen Titel behält und direkt auf Layden reagiert.